Lexikon von FAIRFIX

Suche nach Anfangsbuchstaben:

A

Abpolstern

Häufig werden Packgüter transportiert, die gegenüber mechanischen Belastungen besonders empfindlich sind und aus diesem Grund vor Beschädigungen durch die Einwirkung…

AbpolsternZum Beitrag

ACEP

ACEP ist ein Programm zur laufenden Überprüfung eines Containers. Es ersetzt die zeitlich starr vorgegebenen Kontrollintervalle (erste Kontrolle nach dem…

ACEPZum Beitrag

Aktenrollwagen

Der Aktenrollwagen nimmt beidseitig Akten, Ordner und andere Ablagesysteme auf. Und auf der Abdeckung finden zwei Umzugskartons mit Büromaterialien Platz.…

AktenrollwagenZum Beitrag

Aluminium Verbundfolie

Hierunter versteht man Verbundfolien, die aus einer Kombination von zwei oder mehrlagigen Schichten bestehen. Je nach Beanspruchung lässt sich diese…

Aluminium VerbundfolieZum Beitrag

Anschlagmittel

Anschlagmittel sind nicht zum Hebezeug gehörende Einrichtungen, die eine Verbindung zwischen Tragmittel und Last oder Tragmittel und Lastaufnahmemittel herstellen. Anschlagmittel…

AnschlagmittelZum Beitrag

Auflieger

Sattelauflieger (oder kurz Auflieger sowie englisch Semitrailer oder nur Trailer genannt) sind Anhänger, die einen Teil ihres Gewichtes auf die…

AufliegerZum Beitrag

Außenverpackung

Als Außenverpackung werden alle Behälter, Kisten, Verschläge aus Vollholz, Sperrholz oder OSB bezeichnet, die das Transportgut auf allen Seiten umgibt…

AußenverpackungZum Beitrag

B

banspruchungsgerechte Verpackung

Eine Verpackung gilt als beanspruchungsgerecht, wenn sie unter Berücksichtigung von Versandbelastungen, Versandweg, Versanddauer und Transportbelastungsprofil sicherstellt, dass das Packgut ohne…

banspruchungsgerechte VerpackungZum Beitrag

Bauformen (Kisten nach HPE)

In der DIN 55 499 Teil 1 sind die verschiedenen Grundbauformen von Kisten aus Vollholz aufgeführt. Das Bruttogewicht ist bei…

Bauformen (Kisten nach HPE)Zum Beitrag

Baukastenprinzip/Baukastensystem

Das Baukastensystem wird durch die Normung der Produktteile und die Typung der Endprodukte ermöglicht. Beim Baukastensystem handelt es sich um…

Baukastenprinzip/BaukastensystemZum Beitrag

bauteilsortierte Packweise

Unter "bauteilsortierter Packweise" ist zu verstehen, dass die einzelne Bauteile einer FASTFIX-Kiste (Böden, Seiten, Deckel) in separaten Packstücken bzw. auf…

bauteilsortierte PackweiseZum Beitrag

Begasung (Holzpackmittel)

Als Behandlungsmethode für Verpackungsholz war früher die Begasung mit Methylbromit ein gängies Verfahren. Seit März 2010 ist jedoch die Produktion,…

Begasung (Holzpackmittel)Zum Beitrag

Behandler (IPPC)

Ein Betrieb, der im Sinne des internationalen Standards für pflanzengesundheitliche Maßnahmen Nr. 15 (ISPM 15) Holz für Holzverpackungen aufbereitet und…

Behandler (IPPC)Zum Beitrag

Bekannter Versender

Bekannte Versender (kurz bV) sind behördlich zugelassene Unternehmen, die Luftfracht erstmalig in Sendungsumlauf bringen. Damit soll ein Näheverhältnis zur Fracht…

Bekannter VersenderZum Beitrag

Beleistung

Als Beleistung werden im Allgemeinen jene Bauteile an Kisten bezeichnet, die zur Verbindung, Verlaschung, Stabilisierung oder auch zum Zusammenbau von…

BeleistungZum Beitrag

Beschickung

Als Beschickung kann in Allgemeinen die Beladung bzw. Befüllung von Behältern, Kisten und anderen Ladungsträgern mit Materialien oder Gütern bezeichnet…

BeschickungZum Beitrag

BFSV

Der BFSV e.V. ist alleiniger Gesellschafter der BFSV Verpackungsinstitut Hamburg GmbH. Dem gemeinnützigen Verein gehören viele namhafte Unternehmen aus Industrie…

BFSVZum Beitrag

Bockrolle

Eine Bockrolle ist eine nicht schwenkbare Rolle, welche Bewegungen lediglich in eine Richtung ausführen kann. Sie ist der Gegensatz zur…

BockrolleZum Beitrag

BRUTTO Gewicht

Bruttogewicht bedeutet einfach das Gesamtgewicht einer Ladung. Im Versandbereich umfasst das Bruttogewicht das Gewicht des eigentlichen Produkts, das transportiert wird,…

BRUTTO GewichtZum Beitrag

C

Chargenproduktion

Die Chargenproduktion ist ein throughput-bezogener Produktionstyp. Bei der Chargenproduktion ergeben sich bei der Wiederholung des Produktionsprozesses in der Regel aufgrund…

ChargenproduktionZum Beitrag

Chemiepalette / CP-Palette

Bei den CP-Paletten 1-5 handelt es sich um Kufenpaletten. Die Chemiepaletten 1-5 werden nahezu von allen Chemiefirmen verwendet, da sie…

Chemiepalette / CP-PaletteZum Beitrag

CKD

Der Begriff Completely Knocked Down (deutsch wörtlich „komplett zerlegt“; (Abkürzung CKD) stammt aus der Automobilindustrie und bezeichnet eine Methode der…

CKDZum Beitrag

Container

Container bzw. Frachtcontainer sind aus dem heutigen Welthandel nicht mehr wegzudenken. Viele Millionen dieser Stahlboxen transportieren täglich Waren auf Schiffen…

ContainerZum Beitrag

Containerriese

Als Containerriesen werden die heutigen Frachtschiffe bezeichnet, die eine Kapazität jenseits der 15.000 TEU haben. Das derzeit größte Containerschiff der…

ContainerrieseZum Beitrag

Containerschlitten

Als Containerschlitten (engl. Skid) wird eine Holzkonstruktion aus der Gruppe der Außenverpackungen bezeichnet, die es ermöglicht größere Bauteile und Schwergüter…

ContainerschlittenZum Beitrag

Containerstau

Unter Containerstau versteht man die den Vorgang der Beladung eines Frachtcontainers. Es werden also Waren in den Container "verstaut" oder…

ContainerstauZum Beitrag

Containertypen

Als Ergänzung zum Begriff Container finden Sie hier eine Übersicht über gängige Containertypen und deren technische Daten: https://www.hapag-lloyd.com/de/services-information/cargo-fleet/container.html#anchor_a7bf60

ContainertypenZum Beitrag

CORFEX

Das Containerstausystem CORFEX® standardisiert und vereinfacht die Aufteilung des Laderaums und die Sicherung der Ladung beim Stauen von Seefrachtcontainern. Einsetzbar…

CORFEXZum Beitrag

Cortenstahl

Unter dem Begriff Cortenstahl (COR-TEN® Stahl) versteht man eine spezielle Stahlart bzw. Stahllegierung, die besonders unempfindlich und wetterfest ist. Die…

CortenstahlZum Beitrag

Cosco

China Ocean Shipping (Group) Company, kurz COSCO ist eine der weltweit größten Reedereien, die international tätig ist. Das Unternehmen ist…

CoscoZum Beitrag

CSC (Plakette)

Generell muss jeder Container, der im internationalen Verkehr eingesetzt wird, ein gültiges Sicherheits-Zulassungsschild, die sogenannte CSC-Plakette, besitzen. CSC ist die…

CSC (Plakette)Zum Beitrag

CTU Code

Die Abkürzung CTU stammt aus dem Englischen und steht für Cargo Transport Units, was mit dem deutschen Begriff „Güterbeförderungseinheiten“ übersetzt…

CTU CodeZum Beitrag

D

Datenlogger (digital)

Sogenannte Datenlogger dokumentieren individuell konfigurierte Grenzwerte (z.B. Beschleunigungswerte, Stöße, Temperaturen) während des gesamten Transportes minutengenau. Auf diese Weise werden der…

Datenlogger (digital)Zum Beitrag

DB

Die Abkürzung DB bedeutet nicht nur "Deutsche Bahn". Im Zusammenhang mit Verpackungsholz im Rahmen der ISPM Nr. 15 steht DB…

DBZum Beitrag

Deckelunterzug/Deckelverstärkung

Deckelunterzüge (auch Deckelverstärkung, Deckelholz, Deckelleisten) sind Kanthölzer mit beanspruchungsgerechten Querschnitt, die direkt unter der Deckelplatte in Querrichtung verlaufen. Die Deckelunterzüge…

Deckelunterzug/DeckelverstärkungZum Beitrag

DIN

Eine DIN-Norm ist ein unter Leitung des DIN Deutschen Instituts für Normung erarbeiteter freiwilliger Standard, in dem materielle und immaterielle…

DINZum Beitrag

Drittland

Als Drittländer bzw. Drittstaaten gelten alle Länder, die nicht zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gehören. In erster Linie gehören natürlich alle…

DrittlandZum Beitrag

Dynamische Belastung

Dynamischen Belastungen entstehen aus den Bewegungen der Verkehrsträger (beschleunigen, abbremsen, schaukeln, stampfen etc.) und des Umschlags (Stöße, Schläge). Dynamische Belastungen…

Dynamische BelastungZum Beitrag

E

Einsatzklima

Unter Einsatzklima ist der physikalische und chemische Zustand der Atmosphäre im Freien oder in Räumen zu verstehen, dem die Verpackung…

EinsatzklimaZum Beitrag

Einwegverpackung

Die Einwegverpackung ist nur für einen einzigen Transport bestimmt. Das kann z. B. darin begründet liegen, dass eine Rückführung und…

EinwegverpackungZum Beitrag

ELA (FASTFIX Kistenkonstruktion)

ELA bedeutet Erhöhter Last Abtrag. Bei unseren FASTFIX-Kisten sorgt eine spezielle Ausführung des Kantenprofils für eine Simulation einer Innenbeleistung/Innenaufkantung. Somit…

ELA (FASTFIX Kistenkonstruktion)Zum Beitrag

Ergonomie

Ein Ziel der Ergonomie ist es, handhabbare und komfortabel zu nutzende Produkte herzustellen. Ein anderes Ziel ist die ergonomische Arbeitsgestaltung,…

ErgonomieZum Beitrag

ESD / ESD Schutzverpackung

Elektrostatische Entladungen (ESD = Elektro Static Discharge) sind durch große Potenzialdifferenzen entstehende Spannungsdurchgänge, die einen kurzen, hohen elektrischen Strom bewirken…

ESD / ESD SchutzverpackungZum Beitrag

Etagenrollwagen

Ein Etagenrollwagen bezeichnet Transportgeräte (meist Handbetrieben), bei denen auf mehreren Ebenen (Etagen) Materialien getrennt gelagert und transportiert werden können. Ähnliche…

EtagenrollwagenZum Beitrag

Europalette/EPAL

EPAL steht für "European Pallet Association", die europäische Palettenvereinigung. Das Palettenpoolsystem in Europa - in allen Mitgliedsstaaten kann man Palette…

Europalette/EPALZum Beitrag

Exportverpackung

Als Exportverpackung gelten alle Schutz- und Transportverpackungen von Gütern und Waren, die einen weltweiten unversehrten Versand sicherstellt. Eine Exportverpackung muss…

ExportverpackungZum Beitrag

F

FASTFIX

Das patentierte FASTFIX-System der Fa. Fairfix spart Lagerplatz und Transportkosten und garantiert einen sicheren Transport Ihrer Güter. Es sind die…

FASTFIXZum Beitrag

FCL

FCL steht für Full Container Load, also volle Containerladung. Damit ist ein Container gemeint, der als Ganzes und verplombt auf…

FCLZum Beitrag

Flächenlast

Eine Flächenlast ist eine Krafteinwirkung, die nicht punktförmig oder linienförmig auftritt, sondern in der Fläche oder als Druckbelastung. Die Angabe…

FlächenlastZum Beitrag

Flat Pack

Als "Flat Pack packaging" gelten alle Transportverpackungen durch durch Falten, Zerlegen oder Separieren zum Leertransport oder zur Lagerung in ihrem…

Flat PackZum Beitrag

Flurförderzeuge

Flurförderzeuge sind für die Bewegung der Waren innerhalb des Lagers zuständig, z. B. von den Laderampen zu den Regalstellplätzen, oder…

FlurförderzeugeZum Beitrag

Fracht

Im Sprachgebrauch gelten die Begriffe wie Seefracht, Luftfracht, Schienenfracht oder Lkw-Fracht als Frachtart. Hierbei handelt es sich um abgeleitete Bezeichnungen,…

FrachtZum Beitrag

Freihub (Flurförderzeuge)

Unter Freihub versteht man bei Flurförderfahrzeugen mit Hochhubeinrichtung den Hub des Lastträgers (Plattform, Gabel, Anbaugerät) ohne Höhenvergrößerung des Mastes. Ein…

Freihub (Flurförderzeuge)Zum Beitrag

FSC

FSC steht für „Forest Stewardship Council“. Es ist ein internationales Zertifizierungssystem für nachhaltigere Waldwirtschaft. Das Holz von Möbeln, Spielzeugen, Büchern,…

FSCZum Beitrag

FTL

FTL bedeutet Full Truck Load oder auf Deutsch Lkw-Komplettladung. Die kurze Definition lautet: Es handelt sich bei einer Lkw-Komplettladung um…

FTLZum Beitrag

G

Gabelstapler

Gabelstapler oder Hubstapler gehören zu den Flurförderzeugen und dienen dem innerbetrieblichen Warenumschlag und Transport. Im Gegensatz etwa zu einfachen Hubwagen…

GabelstaplerZum Beitrag

Gefahrgut

Gefahrgut sind Stoffe oder Gegenstände, von denen bei der Beförderung oder unsachgemäßer Behandlung Gefahren ausgehen. Transporte, die nicht ausdrücklich erlaubt…

GefahrgutZum Beitrag

Gemeinschaftsgebiet

Als Gemeinschaftsgebiet wird die Summe der EG-Staaten bezeichnet. Vom Gemeinschaftsgebiet ist das Drittlandsgebiet abzugrenzen. Als Drittlandsgebiet wird das ausländische Gebiet…

GemeinschaftsgebietZum Beitrag

GLT

GLT ist die Abkürzung für "Großladungsträger" Viele GLT-Systembehälter wurden vor allem zur Optimierung der Supply Chain in der Automobilhersteller- und…

GLTZum Beitrag

Gurtmaß

Das Gurtmaß ist eine Messgröße, die von Transportunternehmen verwendet wird. Mit dem Gurtmaß können die Zulässigkeit und der Preis für…

GurtmaßZum Beitrag

Güterklassen

Eine Güterklasse ist die Gruppierung von Güterarten, um anhand dessen Frachtkosten berechnen zu können. In der Logistik gibt es keine…

GüterklassenZum Beitrag

H

Hapag Lloyd

Die Hapag-Lloyd AG (HLAG) ist ein Transport- und Logistikunternehmen mit Sitz in Hamburg. Am 1. September 1970 entstand die Hapag-Lloyd…

Hapag LloydZum Beitrag

Hinterlandverkehr

siehe "Seehafenhinterlandverkehr"

HinterlandverkehrZum Beitrag

Holzfestigkeit

Die Festigkeit feuchten Holzes ist geringer als die von trockenem. Holz mit einer Feuchte von 20% besitzt im Gegensatz zu…

HolzfestigkeitZum Beitrag

Holzfeuchte

Als Holzfeuchte oder Holzfeuchtigkeit wird das Verhältnis der im Holz enthaltenen Wassermasse zur Trockenmasse des Holzes in Prozent bezeichnet. Der…

HolzfeuchteZum Beitrag

Holzpackmittel

In vielen Bereichen ist Holz der dominierende Werkstoff für Transportverpackungen. Holzpackmittel werden nicht nur als Einweg-, sondern auch als Mehrwegverpackung…

HolzpackmittelZum Beitrag

Holzschwund

Sowohl zu feuchtes als auch zu trockenes Kistenholz kann aufgrund von Dimensionsänderungen negative Auswirkungen auf die Qualität der Transporte haben.…

HolzschwundZum Beitrag

Holzwerkstoff

Holzwerkstoffe sind Werkstoffe, die durch Zerkleinern von Holz und anschließendes Zusammenfügen der Strukturelemente erzeugt werden. Größe und Form der Holzpartikel…

HolzwerkstoffZum Beitrag

HPE

Der Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. ist ein Fachverband mit bundesweit rund 390 Unternehmen der Holzpackmittelindustrie. Mitglieder sind Anbieter…

HPEZum Beitrag

Hubwagen

Hubwagen dienen dem Lagern und Umlagern von Paletten, Displays, Kartons und Gitterboxen. Sie ermöglichen das ebenerdige Verfahren ebendieser Transporthilfsmittel und…

HubwagenZum Beitrag

Hygroskopie / Hygroskopizität

Eine Eigenschaft des Packstoffes Holz ist seine Hygroskopizität. Je nach Feuchtigkeitsgehalt der umgebenden Luft nimmt das Holz Wasserdampf auf oder…

Hygroskopie / HygroskopizitätZum Beitrag

I

IMO

Die Internationale Seeschifffahrts-Organisation (engl. International Maritime Organization, IMO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) mit Sitz in London. Die…

IMOZum Beitrag

Import

Import ist im Außenhandel der grenzüberschreitende Kauf von Gütern oder Dienstleistungen aus dem Ausland und deren Lieferung ins Inland. Gegensatz…

ImportZum Beitrag

Impulsschweißen (Folien)

Impulsschweißen verschließt schnell und sicher Verpackungsfolien aller Art. Durch hohe Taktzahlen und saubere, dichte Nähte erfüllt die Impulsschweißtechnologie die hohen…

Impulsschweißen (Folien)Zum Beitrag

Incoterms

Incoterms steht für Internationa Commercial Terms (deutsche Übersetzung: Internationale Handelsklauseln). Die Incorterms legen freiwillige Klauseln im internationalen Warenhandel fest. Sie…

IncotermsZum Beitrag

Inkapalette

Die INKA-Palette ist eine Einwegpalette aus Pressholz, die in verschiedenen Abmessungen ausgeführt wird. Sie wird bei hoher Temperatur und hohem…

InkapaletteZum Beitrag

Innenmaß

Das Innenmaß ist das innere Maß einer Verpackung. Abmessungen von Verpackungen werden in der Regel immer als Innenmaße angegeben, da…

InnenmaßZum Beitrag

Innenverpackung

Durch Fixieren, Stabilisieren und Polstern schützt die Innenverpackung das in der Verpackung befindliche Produkt vor Schäden bei Transport und Lagerung.

InnenverpackungZum Beitrag

IPPC

Zum Schutz der einheimischen Waldbestände gegen Einschleppung von Holzschädlingen haben viele Länder entsprechende Quarantänebestimmungen. Um zu verhindern, dass sich unterschiedlichste…

IPPCZum Beitrag

ISPM Nr. 15

ISPM 15 steht für Internationaler Standard für Pflanzengesundheitliche Maßnahmen für Holzverpackungen im internationalen Warenverkehr. Im Jahre 2002 hat sich die…

ISPM Nr. 15Zum Beitrag

ISTA

ISTA steht für "International Safe Transit Association" Es handelt sich um einen interationalen Verband von Organisationen und Unternehmen, die einheitliche…

ISTAZum Beitrag

J

JIT

JIT ist die Abkürzung für Just in Time. Just in Time (bedarfssynchrone Produktion) ist eine Produktions- und Lieferstrategie, bei der…

JITZum Beitrag

K

Kanban

Kanban ist eine Methode der Produktionsprozesssteuerung. Das Vorgehen orientiert sich ausschließlich am tatsächlichen Verbrauch von Materialien am Bereitstell- und Verbrauchsort.…

KanbanZum Beitrag

Kantholz

Der Begriff Kantholz bezeichnet zunächst einmal ein geschnittenes Stück Holz, dass eine quadratische oder rechteckige Form aufweist. Als zusätzliche Kriterium…

KantholzZum Beitrag

KD

KD = Kiln Drying (kammergetrocknet) Fast jede KD- Trocknung erfüllt die Anforderungen einer HT- Behandlung gemäß ISPM 15 (Ausnahme: Niedrigtemperaturtrocknungen).…

KDZum Beitrag

Kistenboden

Der Kistenboden muss die Last der Ware tragen und sorgt dafür, dass die Kiste einfach verladen werden kann. Er wird…

KistenbodenZum Beitrag

Kistendeckel

Der Kistendeckel schließt ein Packstück nach oben ab und stellt eine gleichmäßig belastbare ebene Fläche dar. Der Kistendeckel, der entweder…

KistendeckelZum Beitrag

KLT

Ein Kleinladungsträger (KLT), auch Kleinlastträger, Eurokiste, Euronormbehälter oder Euronormbox, ist eine vom VDA standardisierte Transport- und Lagerkiste. Das Material der…

KLTZum Beitrag

Kombinierter Verkehr

Als Kombinierter Verkehr – kurz KV – bezeichnet man den Gütertransport, an dem verschiedene Verkehrsträger beteiligt sind, ohne dass die…

Kombinierter VerkehrZum Beitrag

Kopfkantholz

Kopfkanthölzer sind Kanthölzer im Kisteninneren, die an den "Köpfen", also den Enden der Schmalseiten des Kistenbodens befestigt sind. Kopfhölzer werden…

KopfkantholzZum Beitrag

Korrossionsschutz / Konservierung

Korrossionsschutzmaßnahmen gegen die Einwirkungen von Regen-oder Seewasser, hohen Luftfeuchten, von Temperaturschwankungen sowie Korrossionsschutzmaßnahmen für Packgüter im Rahmen der Verpackung gegen…

Korrossionsschutz / KonservierungZum Beitrag

Kufen

Als Kufen werden beim Kistenbau sämtliche Kanthölzer, Balken, Latten oder Bretter bezeichnet, die eine tragende, aussteifende oder gleitende Funktion zu…

KufenZum Beitrag

L

Ladehilfsmittel

Als Ladehilfsmittel (Abk. LHM, auch als Lagerhilfsmittel bezeichnet) werden Konstruktionen, die das Handling der Ware beim Be- und Entladen erleichtern,…

LadehilfsmittelZum Beitrag

Ladelücke

Als Lade- oder Staulücke werden Leervolumen im Fracht- bzw. Laderaum bezeichnet, die während der Verladung entstehen, wenn die einzelnen Packstücke…

LadelückeZum Beitrag

Laderaum

Der Laderaum definiert das verfügbare Ladevolumen eines Transportmittels (LKW, Güterzug, Container, Schiffsbauch etc.), in dem Güter transportiert werden können. Der…

LaderaumZum Beitrag

Ladungspartie

Als Ladungspartie wird der gesamte Umfang eines Frachtbriefs bezeichnet. Eine Ladungspartie besteht in der Regel aus mehreren Packstücken, die im…

LadungspartieZum Beitrag

Ladungssicherung

Ladungssicherung bezeichnet in der Logistik und im Verkehrswesen das Sichern von Ladungen (Frachtgütern) im Straßen-, Eisenbahn-, Luft- und Schiffsverkehr gegen…

LadungssicherungZum Beitrag

Ladungsträger

Ein Ladungsträger ist nach DIN 30781 ein tragendes Mittel zur Zusammenfassung von Gütern zu einer Ladeeinheit. Zu den Ladungsträgern gehören…

LadungsträgerZum Beitrag

Landverkehr

Alle Güter, die an Land, also auf festem Boden, bewegt werden, sind im Landverkehr unterwegs. Hierzu zählen im Bereich Spedition…

LandverkehrZum Beitrag

Langgut

Als Langgut gelten im Speditionswesen alle Sendungen, bei der eine Kantenlänge des Packstücks mehr als 2,40 m beträgt. Europäische Standard-LKW…

LanggutZum Beitrag

Längskufe / Längsunterkufe

Die Längskufe ist ein wesentliches Bauteil, das beim Anheben der Kiste mit Kran oder Gabel- stapler beansprucht wird. Sowohl Packgutgewicht…

Längskufe / LängsunterkufeZum Beitrag

Lashing

Als Lashing (engl. für Verzurren) werden im Bereich Ladungssicherung meist spezielle Gurtbänder aus Faserkunststoffen (z.B. Polyester) bezeichnet, die mittels Haken,…

LashingZum Beitrag

Lastabtrag

Der Begriff Lastabtrag hat seinen Ursprung in der Baustatik. Dabei wird die Ableitung der horizontalen oder vertikalen auftretenden Kräfte in…

LastabtragZum Beitrag

Lastverteilung

In der Logistik beschäftigt sich die Lastverteilung mit der planmäßigen Beladung von Fahrzeugen, Flugzeugen oder Schiffen. Dies geschieht mittels eines…

LastverteilungZum Beitrag

LCL

LCL steht für Less than Container Load, also eine Teilladung in einem Container. Es handelt sich um Stückgut oder Sammelgut,…

LCLZum Beitrag

Lenkrolle

Eine Lenkrolle ist eine um die senkrechte Achse schwenkbare Rolle. Lenkrollen dienen als nicht angetriebene Stützräder, die in der Lage…

LenkrolleZum Beitrag

Lieferkette

Die Lieferkette (engl. Supply Chain) ist der gesamte Prozess von der Bestellung des Kunden bis zur Lieferung und Bezahlung des…

LieferketteZum Beitrag

Linienlast

Der Begriff der Linienlast kommt aus dem Feld der Statik und beschreibt die Belastung einer Fläche entlang einer Linie. Eine…

LinienlastZum Beitrag

Losgröße

Die Losgröße bezeichnet die Menge von Produkten oder Teilen, die direkt hintereinander ohne eine Unterbrechung der Fertigung produziert wird z.B.…

LosgrößeZum Beitrag

LTL

LTL bedeutet Less than Truck Load oder auf Deutsch: Lkw-Teilladung. Das heißt: Bei einer Lkw-Teilladung besteht der Gütertransport aus einer…

LTLZum Beitrag

Luftfracht

Als Luftfracht wird der Transport von Waren durch die Luft mittels Frachtflugzeugen oder Unterflurladeräumen von Passagierflugzeugen bezeichnet. Die Vorteile der…

LuftfrachtZum Beitrag

M

Maersk

A. P. Moller-Maersk Group, auch bekannt als Maersk, ist eine dänische Unternehmensgruppe. A. P. Møller-Mærsk ist in verschiedenen Geschäftsbereichen aktiv,…

MaerskZum Beitrag

manipulationssichere Verpackung

Manipulationssicherheit bedeutet, dass Verpackung von Unbefugten entweder gar nicht geöffnet werden kann, oder beim Versuch äußerlich sichtbare Zerstörung entsteht. Wird…

manipulationssichere VerpackungZum Beitrag

Mehrwegverpackung

Die Mehrwegverpackung ist im Gegensatz zur Einwegverpackung für mehrere Umläufe vorgesehen, wodurch die Anzahl an Verpackungen und damit auch die…

MehrwegverpackungZum Beitrag

Mitgenommene Verpackung

Bei mitgenommenen Verpackungen wird das Hebemittel – hier ausschließlich das Ladegeschirr / Seile, Ketten – direkt am Packgut angeschlagen. Die…

Mitgenommene VerpackungZum Beitrag

MKD

Neben dem Versand von Baugruppen und Einzelteilen werden auch fast fertige Fahrzeuge als Semi-Knocked-Down- (SKD) oder als Medium-Knocked-Down (MKD)-Fahrzeuge exportiert;…

MKDZum Beitrag

Möbelroller

siehe Eintrag "Rollhund/Rollhunt"

MöbelrollerZum Beitrag

Modulbauweise

siehe Eintrag "Baukastenprinzip"

ModulbauweiseZum Beitrag

MSC

MSC (Mediterranean Shipping Company) ist ein weltweit tätiges Unternehmen in der Schifffahrts- und Logistikbranche. MSC wurde 1970 gegründet und hat…

MSCZum Beitrag

N

NETTO Gewicht

Nettogewicht ist das Gewicht eines Artikels/Produkts ohne Zusatz des Verpackungs- oder Behältergewichts. Nettogewicht ist auch das Gewicht der Gesamtzahl der…

NETTO GewichtZum Beitrag

Nonwood

Verpackungen aus "nonwood" Materialien unterliegen keinen Einschränkungen in den Einfuhrbestimmungen, da die Materialien nicht aus Holz, sondern aus vorverarbeiteten Holzwerkstoffen,…

NonwoodZum Beitrag

Normkennzeichnungen

Normkennzeichnungen sind Markierungen nach Norm, die den Umgang oder das Handling innerhalb der Transportkette und Hinweise zur Lagerung von Packmitteln…

NormkennzeichnungenZum Beitrag

Nutzmaß/Nutzinnenmaß

Das Nutzmaß bzw. Nutzinnenmaß ist das tatsächlich zur Verpackung des Packgutes zur Verfügung stehende lichte Innenmaß eines Packmittels. Besonders bei…

Nutzmaß/NutzinnenmaßZum Beitrag

O

OSB

OSB Platten sind Holzwerkstoffplatten, die vielseitig eingesetzt werden können. Beim Herstellungsprozess werden die Späne in verschiedene Richtungen ausgerichtet, um höchstmögliche…

OSBZum Beitrag

P

Packgut

Gut, das durch Verpackung transport-, umschlag- und lagerfähig gemacht wird. (Quelle: tis-gdv.de)

PackgutZum Beitrag

Packgutgewicht

Als Packgewicht bezeichnet man das Gewicht des Transport- oder Packgutes, das verpackt werden soll.

PackgutgewichtZum Beitrag

Packhilfsmittel

Packhilfsmittel sind Materialien, die die Festigkeit der Packmittel erhöhen oder erst möglich machen, wie z. B. Nägel, Klebebänder, Klammern und…

PackhilfsmittelZum Beitrag

Packmittel

Erzeugnis aus Packstoff, das dazu bestimmt ist, das Packgut zu umschließen oder zusammenzuhalten, damit es versand- und lagerfähig wird (DIN…

PackmittelZum Beitrag

Packmuster

Als Packmuster wird eine bestimmte Anordnung und Positionionierung von Packstücken innerhalb einer Ladeeinheit bezeichnet. Das Packmuster soll die optimale Nutzung…

PackmusterZum Beitrag

Packrichtlinien (CTU)

Die CTU-Packrichtlinien sind Richtlinien für das Packen von Ladung außer Schüttgut in oder auf Beförderungseinheiten (CTUs) bei Beförderung mit allen…

Packrichtlinien (CTU)Zum Beitrag

Packstoff

Als Packstoffe werden die Materialien bezeichnet, aus denen die Verpackung besteht. Beispiele hierfür sind: Papier, Karton, Vollpappe, Wellpappe, Holz, Blech,…

PackstoffZum Beitrag

PEFC

Das "Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes" (PEFC, deutsch ein Programm für die Anerkennung von Waldzertifizierungssystemen) ist ein…

PEFCZum Beitrag

Punktlast

Punktlast ist ein aus der Tragwerkslehre stammender Begriff und beschreibt die Kraft, die punktförmig ihre Last abgibt. Eine Stütze, die…

PunktlastZum Beitrag

Q

QR-Code

Der QR-Code (englisch Quick Response, „schnelle Antwort“, als Markenbegriff „QR Code“) ist ein zweidimensionaler Code, der von der japanischen Firma…

QR-CodeZum Beitrag

Querkufe

Eine Querkufe ist ein Kantholz, das "quer" zur Kistenlänge verläuft. Einfache Kufenkisten besitzen also nur Querkufen. In Verbindung mit längs…

QuerkufeZum Beitrag

R

Raumgewicht von Holz

Als Raumgewicht von Holz wird sein volumenspezifisches Gewicht bezeichnet. Das Raumgewicht von Holz ist sehr unterschiedlich, da es maßgeblich von…

Raumgewicht von HolzZum Beitrag

Recycling

Recycling - was es bedeutet und was es bringt Mit recycelbaren Gebrauchsgegenständen versuchen immer mehr Hersteller, Kunden zu locken und…

RecyclingZum Beitrag

Reederei / Reeder

Eine Reederei ist ein Schifffahrtsunternehmen. Es kann in der Seeschifffahrt oder der Binnenschifffahrt tätig sein. Wird nur ein einzelnes Schiff…

Reederei / ReederZum Beitrag

Reefer

Als Reefer-Container werden Kühl- und Gefrier-Container bezeichnet. Sie unterscheiden sich in so genannte Porthole- und Integral-Container. Die Porthole-Container besitzen im…

ReeferZum Beitrag

Reglementierter Beauftragter

Luftfahrtunternehmen, Agenturen, Spediteure oder sonstige Stellen, die die Sicherheitskontrollen für Fracht oder Post gewährleisten, werden durch das Luftfahrt-Bundesamt als „reglementierte…

Reglementierter BeauftragterZum Beitrag

Reibbeiwert (Reibungskoeffizient)

Der Reibungskoeffizient ist mit dem Formelzeichen „µ“ angegeben und dient als Maß, wie hoch die Reibkraft zwischen zwei Materialien wirkt.…

Reibbeiwert (Reibungskoeffizient)Zum Beitrag

RFID

RFID ist die Abkürzung für "Radio Frequency Identifcation" RFID ist ein technisches System, mithilfe dessen Daten kontaktlos gelesen und gespeichert…

RFIDZum Beitrag

Ringleisten

Ringleisten sind Leisten oder Bretter, die eine Kufenkiste aus Holz außenseitig an den Seitwänden und über den Deckel umlaufen/umringen. Ringleisten…

RingleistenZum Beitrag

Ro-Ro-Verkehr

Ro-Ro-Verkehr, Roll on-Roll off, Sonderform des kombinierten Verkehrs in der Seeschifffahrt, bei dem Lastkraftwagen oder Bahnwaggons an bzw. von Bord…

Ro-Ro-VerkehrZum Beitrag

Rollen (Schiff)

Hin- und Herbewegungen des Schiffs um die Längsachse

Rollen (Schiff)Zum Beitrag

Rollhund/Rollhunt

Der Rollhund/Rollhunt ist ein einfaches Transportgerät das aus einer Plattform bzw. Platte besteht, die auf 4 Rollen gelagert wird. Meist…

Rollhund/RollhuntZum Beitrag

Rutschkufen

siehe Eintrag "Kufen"

RutschkufenZum Beitrag

S

Sammelgut

In der Logistik- und im Transportwesen spricht man von einem Sammelgut, wenn Stückgüter zu einer Sammelladung gebündelt und transportiert werden.…

SammelgutZum Beitrag

Sammelgutverkehr

Als Sammelgutverkehr (oder Sammelladungsverkehr) bezeichnet man eine spezielle Form des Gütertransports von Stückgütern. Dabei stammen die Güter von unterschiedlichen Versendern…

SammelgutverkehrZum Beitrag

Sattelzug

Ein Sattelzug, offiziell Sattelkraftfahrzeug genannt, ist ein Gespann aus einer Sattelzugmaschine (auch Sattelschlepper genannt) und einem Sattelauflieger (auch Sattelanhänger, Trailer,…

SattelzugZum Beitrag

Schüttgut

Schüttgut ist einer der meist transportierten Hauptgüter. Es gehört zu der Art von Gütern, die offen bzw. lose gelagert werden.…

SchüttgutZum Beitrag

Schwergut

Bezeichnung für Güter, deren Ladedichte größer als 1 ist (d. h. 1 t Gut benötigt weniger als 1 m³ Laderaum),…

SchwergutZum Beitrag

Schwerlastrolle

Schwerlastrollen werden für Anwendungen mit schweren Lasten und/oder höheren Fahrgeschwindigkeiten eingesetzt. Schwerlastrollen sind besonders stabil gebaut. Um die teilweise sehr…

SchwerlastrolleZum Beitrag

Schwerpunktangaben

Wenn Güter einzeln verpackt werden und die Markierung des Schwerpunkts notwendig ist, ist dieser vom Auftraggeber/Hersteller zu bestimmen und dem…

SchwerpunktangabenZum Beitrag

Seefracht

Seefracht zeichnet sich durch den Transport per Schiff über das Meer aus. Abzugrenzen davon ist der Binnenschiffsverkehr. Dieser befördert in…

SeefrachtZum Beitrag

Seehafenhinterlandverkehr

Der Seehafenhinterlandverkehr bezeichnet die Beförderung von Exportgütern zu den Seehäfen und den Abtransport der Importgüter in die umgekehrte Richtung mit…

SeehafenhinterlandverkehrZum Beitrag

Seitenfaltbeutel

Seitenfaltbeutel sind Beutel mit Seitenfalte in vielen Größenabstufungen und Folienstärken. Die Seitenfalte erleichtert das Befüllen der Beutel und das Verpacken…

SeitenfaltbeutelZum Beitrag

Shockwatch®

Unter der Marke Shockwatch® werden Produkte für die Transportüberwachung (stoß)empfindlicher Produkte angeboten. Die selbstklebenden Einweg-Labels werden außen gut sichtbar auf…

Shockwatch®Zum Beitrag

Sirex-Behandlung

Die sog. Sirex-Behandlung stellt sicher, dass Holzverpackungen nicht von der gleichnamigen Wespenart befallen sind, und diese Verpackungen problemlos ins Ausland…

Sirex-BehandlungZum Beitrag

SKD

Neben dem Versand von Baugruppen und Einzelteilen werden auch fast fertige Fahrzeuge als Semi-Knocked-Down- (SKD) oder als Medium-Knocked-Down (MKD)-Fahrzeuge exportiert;…

SKDZum Beitrag

Skid Mate®

Skid Mates® sind Dämpfungselemente, die optisch Donuts ähneln. Sie sind aus recyceltem Kunststoff und können für verschiedene Tragfähigkeiten und Empfindlichkeiten…

Skid Mate®Zum Beitrag

Sperrgut

Als Sperrgut wurden solche Postpakete und Postgüter bezeichnet, die ungewöhnlich viel Platz einnahmen, sich nicht gut mit anderen Paketen verpacken…

SperrgutZum Beitrag

Stampfen (Schiff)

Beim Schiff: sich pendelnd um die Querachse bewegen, wobei sich Vor- und Hinterschiff stark heben und senken; besonders heftig, wenn…

Stampfen (Schiff)Zum Beitrag

Stapelstauchdruck

Werden mehrere Verpackungen aufeinander gestapelt, drückt das Gewicht der oberen auf die darunterliegenden Verpackungen. Eine Verpackung muss dieser Belastung sowohl…

StapelstauchdruckZum Beitrag

Statische Belastung

Bei Paletten, Europaletten oder Ladungsträgern werden bei der Belastung bzw. Tragfähigkeit die Größen dynamisch und statisch angegeben. Diese Angaben beziehen…

Statische BelastungZum Beitrag

Stauholz

Als Stauholz wird sämtliches beim Verpacken oder Verladen verwendetes Holz (Balken, Bretter, Leisten etc.) bezeichnet, dass zur Lagerung, Fixierung, Positionierung…

StauholzZum Beitrag

Staulücke

siehe Eintrag "Ladelücke"

StaulückeZum Beitrag

Stauplan

Ein Stauplan wird zur fachgerechten Beladung eines Schiffes erstellt und dient den Stauereien zur Planung beim Laden und Löschen der…

StauplanZum Beitrag

Stausack / Staupolster

Stausäcke (Staupolster) zur kraftvollen Ladungssicherung verhindern, dass Ladung im Container in Bewegung gerät: Der Stausack wird in der Ladelücke platziert.…

Stausack / StaupolsterZum Beitrag

Strippen (Container)

Als Strippen (engl. Stripping) wird im Terminal-Jargon das Entladen bzw. "Auspacken" der Ladung eines Containers bezeichnet.

Strippen (Container)Zum Beitrag

Stückgut

Als Stückgut werden Güter bezeichnet, die sich am Stück transportieren lassen. Es kann sich dabei sowohl um ein Packstück als…

StückgutZum Beitrag

Stuffen (Container)

Als Stuffen (engl. stuffing) wird im Terminal-Jargon das Stauen/Verladen von Containern bezeichnet.

Stuffen (Container)Zum Beitrag

Supply Chain Management (SCM)

Beim Supply Chain Management (SCM) handelt es sich um einen Managementansatz für den Aufbau, die Optimierung und die Verwaltung von…

Supply Chain Management (SCM)Zum Beitrag

T

TARA Gewicht

Die Tara, auch Taragewicht, ist die Differenz zwischen dem Brutto- oder Gesamtgewicht und dem Netto- oder Reingewicht eines Wägegutes. Sie…

TARA GewichtZum Beitrag

Teilverpackung

Teilverpackungen bestehen nur aus dem absolut notwendigen Material, mit dem das Packgut ausreichend geschützt wird. Außerdem wird durch die Teilverpackung…

TeilverpackungZum Beitrag

TEU

TEU ist die Abkürzung für „Twenty Foot Equivalent Unit“, also den 20 Fuß Container. TEU ist eine international standardisierte Einheit…

TEUZum Beitrag

Totalfeststeller (Rollen)

Ein Totalfeststeller bremst nicht nur die Rolle selbst, sondern stellt bei Lenkrollen auch die Drehfunktion fest.

Totalfeststeller (Rollen)Zum Beitrag

Tragende Verpackung

Die Tragende Verpackung kommt vor allem bei Packgütern zum Einsatz, die selbst über keine Anhängevorrichtungen verfügen oder vor weiteren Belastungen…

Tragende VerpackungZum Beitrag

Tragkraft

Als Tragkraft, oder auch Tragfähigkeit oder Traglast, wird die maximale Belastbarkeit eines Ladungsträgers, meistens bei Paletten und Kisten angegeben. Es…

TragkraftZum Beitrag

Tranportmittel

Transportmittel bezeichnet alle Betriebsmittel, die für den Transport für Menschen oder Gütern verwendet werden (Lastkrafwagen, Züge, Frachtschiffe etc.). In der…

TranportmittelZum Beitrag

Transportindikatoren

Die Sicherung von Waren, Gütern und Verpackungen mit verschiedenen Transportindikatoren ist in den letzten Jahren zu einem der am schnellsten…

TransportindikatorenZum Beitrag

Transportpalette

Eine Transportpalette, in der Regel Palette genannt, ist eine flache Konstruktion bestimmter Größen, die zur Bündelung, Lagerung und für den…

TransportpaletteZum Beitrag

Transportroller

siehe Eintrag "Rollhund/Rollhunt"

TransportrollerZum Beitrag

Transportschaden

Unter einem Transportschaden versteht man einen Schaden (Beschädigung) am Transportgut, der im Lauf des Transports oder der Lagerung entstanden ist.

TransportschadenZum Beitrag

Transportsicherung

Durch den Abschluss einer Transportversicherung lassen sich Güter und Transportmittel von der Beladung bis zur Entladung absichern. Dabei ist es…

TransportsicherungZum Beitrag

Transportverpackung

Gemäß § 3 Abs. 1 Satz 1 der Verpackungsverordnung zählen zur Transportverpackung: " Fässer, Kanister, Kisten, Säcke einschließlich Paletten, Kartonagen,…

TransportverpackungZum Beitrag

Transportweg

Transportwege sind Verkehrswege oder Förderwege, auf denen Güter, Personen oder Daten transportiert werden. Dabei unterscheidet man zwischen Transportwegen zu Lande,…

TransportwegZum Beitrag

Trapezblech

Trapezbleche (auch Trapezprofile oder Profiltafeln) sind im Querschnitt trapezähnlich gekantete Profilbleche (im Gegensatz zu Wellprofilen, deren Querschnitt sinusförmig gekrümmt verläuft).…

TrapezblechZum Beitrag

Trockenmittel

Trockenmittel sind Substanzen, welche sich dafür eignen, Flüssigkeiten und Flüssigkeitsdämpfe aufzunehmen. So dienen die Trockenmittel der Entfernung von Flüssigkeit sowohl…

TrockenmittelZum Beitrag

U

Umreifen

Als Umreifung bezeichnet man das Sichern von Packstücken mit einem Verschlussband. Bei der Umreifung werden die Packstücke zunächst zusammengestellt und…

UmreifenZum Beitrag

Umverpackung

Die Umverpackung ist eine zusätzliche Verpackung um Verkaufsverpackungen herum, die dazu dient, die Abgabe von Waren im Wege der Selbstbedienung…

UmverpackungZum Beitrag

UN-Gefahrgut-Kennzeichnung

Sollen Gefahrgüter in Transportverpackungen abgepackt werden, muss unbedingt auf die Eignung der Verpackung für das jeweilige Gefahrgut geachtet werden. Da…

UN-Gefahrgut-KennzeichnungZum Beitrag

Unterbau (Kisten-)

Ein Unterbau am Kistenboden ermöglicht das Handling des Packmittels mittels Flurförderzeugen oder anderen Hebehilfen und erleichtert dessen Anheben, Bewegen, Lagern…

Unterbau (Kisten-)Zum Beitrag

Unterfahrbarkeit

Bei der Unterfahrbarkeit von Holzkisten wird definiert, von wie vielen Seiten das Packmittel mittels Flurförderzeugen unterfahren werden kann. Bei der…

UnterfahrbarkeitZum Beitrag

Upcycling

Beim Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im…

UpcyclingZum Beitrag

V

VCI

VCI ist die Abkürzung für Volatile Corrosion Inhibitor, was flüchtiger Korrosionshemmer bedeutet. VCI-Folie wurde entwickelt, um hochwertige Multi-Metallteile, Zubehörstücke und…

VCIZum Beitrag

VDMA

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) ist mit rund 3300 Mitgliedern Europas größter Industrieverband mit Hauptsitz in…

VDMAZum Beitrag

Verarbeiter (IPPC)

Als "Verarbeiter" im Sinner der IPPC ISPM Nr. 15 gelten Unternehmen und Betriebe, die zur Herstellung von Holzpackmitteln behandeltes Verpackungsholz…

Verarbeiter (IPPC)Zum Beitrag

Verkehrsträger

Der Begriff Verkehrsträger bezeichnet die Gesamtheit von Unternehmen, die zum Transport von Gütern jeweils eine bestimmte Verkehrsinfrastruktur nutzen. Dementsprechend unterscheidet…

VerkehrsträgerZum Beitrag

Verpackungsholz

Verpackungsholz im Sinne dieser Leitlinie ist Verpackungsmaterial aus Rohholz mit einer Mindeststärke über 6 mm (an der kürzesten Seite). Zu…

VerpackungsholzZum Beitrag

Verschalung (Kisten)

Verschalungen sind Teilverpackungen an Packgütern, für die eine Vollverpackung in Kisten oder Verschlägen nicht erforderlich oder sinnvoll ist, die jedoch…

Verschalung (Kisten)Zum Beitrag

Verschlag

Gemäß DIN 55 405 werden Verschläge (engl. crate) wie folgt definiert: "Packmittel aus Holz, in Form einer räumlichen Rahmenkonstruktion aus…

VerschlagZum Beitrag

Vollholz

Als Vollholz oder Massivholz werden Holzerzeugnisse bezeichnet, deren Querschnitte aus einem Baumstamm herausgearbeitet und eventuell spanabhebend (Bohren, Fräsen, Hobeln usw.)…

VollholzZum Beitrag

W

Wechselbehälter

Ein Wechselbehälter ist ein für den Gütertransport austauschbarer Behälter, der in Hinblick auf die Abmessungen von Straßenfahrzeugen optimiert wurde und…

WechselbehälterZum Beitrag

Wechselbrücke

Die Wechselbrücke, auch Wechselkoffer, Wechselpritsche oder Wechselaufbau, ist ein austauschbarer Ladungsträger für LKW und Anhänger. Sie kann vom Trägerfahrzeug getrennt…

WechselbrückeZum Beitrag

Z

Zurrpunkte/Zurrösen

Zurrpunkte (Ösen, Bügel, Laschen, Zurrleisten und -schienen) sind Befestigungseinrichtungen am Fahrzeug, an denen Zurrmittel (Gurte oder Ketten) angeschlagen werden können.…

Zurrpunkte/ZurrösenZum Beitrag