FAIRFIX Produkte sparen Kosten und helfen beim Umweltschutz

11. August 2022

Das CORFEX-System von FAIRFIX spart nicht nur teure Transportkosten, in dem die Kunden ihre Container in vielen Fällen nahezu lückenlos befüllen können. Diese bessere Nutzung der Laderaumkapazitäten in den Stahlboxen sorgt gleichzeitig dafür, dass die Kunden von FAIRFIX Kunden auch anteilig CO2 sparen. Damit können sie ihren ökologischen Fußabdruck verringern. Millionen von Containern werden jährlich verschifft, ohne dass sie auch nur annähernd voll gefüllt sind. Das verursacht unnötige Kosten und schadet der Umwelt. Die herkömmliche Beladung der Container erlaubt in vielen Fällen weder das Stapeln von Waren noch lassen sich Waren unterschiedlicher Art und Größe ohne weiteres zusammen verschicken. Mit dem CORFEX-System wird das möglich gemacht, und zwar auf eine sichere und zeitsparende Art und Weise.

Auch das FASTFIX-Kistensystem wird den heutzutage stetig steigenden ökologischen Ansprüchen überaus gerecht. Die zerlegte Anlieferung und Lagerung der OSB-Holzkisten spart mindestens 75% des Platzbedarfs konventioneller Holzverpackungskisten. Erst zum Zeitpunkt des Verpackungsprozesses entsteht das notwendige Volumen der OSB Boxen. Denn wer kann es sich heute noch leisten, Luft zu verschicken oder zu lagern? Den ökologischen Anspruch müssen wir natürlich auch beim Versand unserer Erzeugnisse erfüllen. Sowohl unsere FASTFIX Verpackungskisten wie auch das CORFEX Containerstausystem werden immer so kompakt wie möglich kommissioniert und verschickt.

Und auch wenn die Systemprodukte grundlegend zur Einwegnutzung konzipiert sind, so ist eine Mehrfach- bzw. Wiederverwendung möglich. Am Ende steht jedoch letztendlich immer die Entsorgung an. Der geringe Metallanteil in den Produkten und auch die überwiegend klare Trennbarkeit der Wertstoffe punkten auch hier zum Thema Kosten und Ökologie. Alle verwendeten Materialien sind recycelbar und das verwendete OSB hat den gleichen Entsorgungsschlüssel wie das mit verarbeitete IPPC Holz.